Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Taso

Stand 8. März 2021

1 Geltungsbereich, Änderung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen

  1. Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (die AGB) gelten für die Nutzung der Webseite taso.app (die Webseite) (inkl. aller Subdomains) durch private und geschäftliche Kundinnen und Kunden (der Kunde), sowie für alle weiteren Applikationen und Dienstleistungen, welche über die Webseite angeboten werden.
  2. Integrierter Bestandteil dieser AGB bilden die folgenden, ebenfalls auf der Webseite zugänglichen Dokumente: Datenschutzerklärung, Preisgestaltung.
  3. Die Webseite und die von Taso zur Verfügung gestellte Software wird in den nachfolgenden Bestimmungen auch unter der Bezeichnung Taso adressiert und tritt unter der Bezeichnung Taso gegen Aussen auf.
  4. Taso ist eine Software-as-a-Service-Dienstleistung im Bereich betriebswirtschaftlicher Planungssoftware.
  5. Der Betreiber von Taso (der Betreiber) ist die Privatperson Elio Gubser, Haldenstrasse 112 in 8055 Zürich.
  6. Mit der Registrierung auf der Webseite oder der Nutzung sämtlicher Leistungen des Betreibers in Zusammenhang mit Taso erklärt sich der Kunde mit der Geltung der vorliegenden AGB einverstanden.
  7. Von den AGB abweichende Regelungen haben nur dann Geltung, wenn sie ausdrücklich und schriftlich zwischen dem Betreiber und dem Kunden individuell vereinbart wurden.
  8. Der Betreiber behält sich das Recht vor, die AGB jederzeit zu ändern. Die Änderungen werden erst dann Bestandteil der Vertragsbeziehung zwischen dem Betreiber und dem einzelnen Kunden, sobald der Kunde diesen Änderungen zugestimmt hat. Hierfür genügt es, dass der Betreiber die neue Fassung der AGB auf der Webseite publiziert und einen Link darauf dem Kunden an die von ihm für Benachrichtigungszwecke angegebene E-Mail-Adresse übermittelt. Widerspricht der Kunde den Änderungen der AGB nicht innerhalb von vier Wochen, gilt die Zustimmung als erteilt.

2 Rechte und Pflichten des Betreibers

  1. Der Betreiber überwacht laufend die Funktionstüchtigkeit der Software und beseitigt nach eigenem Ermessen Softwarefehler (der Softwarefehler). Ein Softwarefehler liegt insbesondere vor, wenn die Software die in der Dokumentation angegebenen Funktionen nicht erfüllt, falsche Ergebnisse liefert oder in anderer Weise nicht funktionsgerecht arbeitet, so dass die Nutzung der Software unmöglich oder erheblich eingeschränkt ist.
  2. Der Betreiber ist nicht verpflichtet, das Verhalten der Kunden im Zusammenhang mit der Nutzung von Taso zu kontrollieren. Insbesondere ist der Betreiber zwar berechtigt, aber nicht verpflichtet, die auf Taso von Kunden abgespeicherten Dokumente, Texte und bildlichen Darstellungen auf ihre Rechtmässigkeit oder sonstige Zulässigkeit in irgendeiner Weise zu überprüfen.
  3. Es besteht kein Anspruch auf Registrierung, Nutzung von Taso (insbesondere der Webseite) oder Inanspruchnahme von Dienstleistungen des Betreibers. Es steht dem Betreiber insbesondere frei, jederzeit eine Registrierung abzulehnen, oder ein Kunde auszuschliessen, eine Nutzung zu verbieten oder eine Dienstleistung einzustellen.
  4. Der Betreiber ist jederzeit befugt, ein Kunde zu verwarnen, wenn glaubhafte, konkrete Hinweise dafür vorliegen, dass dieser Kunde die vorliegenden AGB verletzt hat. Eine solche Verwarnung kann der Betreiber dem Kunden beispielsweise mittels E-Mail an die vom Kunden angegebene E-Mail-Adresse aussprechen.
  5. Der Betreiber ist jederzeit befugt, auf Taso abgespeicherte Bilder, Dokumente und sonstige Dateien der Kunden unwiderruflich zu löschen. Der Betreiber übt dieses Recht schonend aus und berücksichtigt die berechtigten Interessen der betroffenen Kunden.
  6. Der Betreiber garantiert nicht, dass die von Taso berechneten Resultate frei von Fehlern sind. Insbesondere übernimmt der Betreiber keine Garantie, dass die generierten Dienstpläne das im jeweiligen Nutzungsland geltende Arbeitsgesetz und jegliche weitergehende arbeitsrechtliche, betriebsinterne oder branchenüblichen Bestimmungen einhält. Es ist Aufgabe des Kunden, die von Taso generierten Dienstpläne seinem Ermessen nach entsprechend zu überprüfen und gegebenenfalls zu korrigieren. Die von Taso zur Verfügung gestellte Website, sowie sämtliche weitergehenden Applikationen und Dienstleistungen beschränken sich explizit auf die Erstellung respektive betriebswirtschaftliche Optimierung von Plänen jeglicher Art.
  7. Im Falle eines Zahlungsverzugs des Kunden ist der Betreiber berechtigt, den Zugang des Kunden vorübergehend einzuschränken oder zu sperren. In diesem Fall bleibt das vereinbarte Entgelt auch während der Einschränkung vollumfänglich geschuldet. Der Zugang wird nach Bezahlung des ausstehenden Betrags wieder freigeschaltet.

3 Rechte und Pflichten des Kunden

  1. Der Betreiber räumt dem Kunden das nicht ausschliessliche, nicht übertragbare und nicht sublizenzierbare Recht ein, Taso während der Dauer des Abonnements unter Einhaltung dieser Nutzungsbedingungen zu nutzen. Die Nutzung erfolgt mithilfe eines handelsüblichen Web-Browsers (z.B. Firefox oder Chrome) durch gesicherte personenbezogene Zugänge (Logins). Die Zugänge werden vom Betreiber für den vom Kunden definierten Personenkreis (die Benutzer) ausgestellt. Die Benutzer verwenden die Software im Namen des Kunden und müssen sich somit auch an diese Bedingungen halten.
  2. Der Kunde hat den Betreiber unverzüglich von jeder unbefugten Verwendung von Anmeldedaten oder anderweitigen Angriffen auf die Sicherheit zu unterrichten. In solchen Fällen wird der Betreiber den Zugang sperren und dem betreffenden Benutzer einen neuen Zugang bereitstellen.
  3. Der Kunde darf keine Versuche unternehmen, Zugriff auf gesicherte Bereiche zu erhalten, zu denen er kein Zugriffsrecht hat.
  4. Der Kunde nutzt Taso in guten Treuen und wahrt die Rechte der anderen Kunden. Insbesondere unterlässt er es willentlich die Webseite, Software und IT-Infrastruktur von Taso extremer Belastung auszusetzen mit der Absicht oder bewusstem Inkaufnehmen die Funktionsfähigkeit oder Erreichbarkeit von Taso einzuschränken oder gar zu unterbinden.
  5. Dem Kunden ist es untersagt, die Programmlogik der Software oder deren Source-Code zu eruieren (Reverse-Engineering). Der Kunde unterlässt es die Software oder Dokumentation zu vervielfältigen oder zu bearbeiten, zu adaptieren oder Werke zweiter Hand zu erstellen.
  6. Der Kunde verpflichtet sich, das gemäss seinem Abonnement vereinbarte Entgelt innerhalb der zwischen dem Betreiber und dem Kunden vereinbarten Frist zu bezahlen.
  7. Der Kunde ist nicht berechtigt, diese Software entgeltlich oder unentgeltlich Dritten zur Verfügung zu stellen oder ihnen Zugriff darauf zu gewähren.
  8. Dem Kunden ist es untersagt Dritten zu ermöglichen oder Dritte zu beauftragen, eine dem Kunden nach diesen AGB nicht gestattete Handlung vorzunehmen.

4 Ausserordentliches Kündigungsrecht

  1. Taso hat das Recht, die durch die vorliegenden AGB erfasste Vertragsbeziehung jederzeit mit sofortiger Wirkung zu kündigen und den Zugang des Kunden auf Taso zu blockieren und ihn von der weiteren Benutzung weiterer Applikationen und Dienstleistungen auszuschliessen, falls einer der nachfolgend aufgeführten ausserordentlichen Kündigungsgründe eintritt:
    1. Der Kunde oder ein entsprechend dem Kunden zuweisbarer Benutzer eine unter diesen AGB vereinbarten Verpflichtungen verletzt.
    2. Der Kunde mit der Bezahlung einer offenen Rechnung von Taso im Verzug ist.
    3. Der Kunde selbst eine konkurrenzierende Tätigkeit verfolgt oder zu planen beginnt.
  2. Bei einer außerordentlichen Kündigung durch Taso hat der Kunde für alle Taso dadurch direkt oder indirekt entstehenden Nachteile und/oder Kosten zu entschädigen.

5 Datenschutz

  1. Die Datenschutzerklärung von Taso ist integraler und bindender Bestandteil dieser AGB.

6 Haftung

  1. Der Betreiber haftet nur für direkte Schäden, die durch eine vorsätzliche oder grobfahrlässige eigene Handlung seitens des Betreibers entstehen. Eine Haftung seitens des Betreibers für direkte Schäden bei leichtem Verschulden – gleich aus welchem Rechtsgrund – ist unter Vorbehalt zwingender gesetzlicher Bestimmungen ausdrücklich ausgeschlossen. Eine Haftung seitens des Betreibers für indirekte Schäden oder für Folgeschäden – gleich aus welchem Rechtsgrund – ist vollumfänglich und ausdrücklich ausgeschlossen.
  2. Der Betreiber haftet nur für grobfahrlässig oder vorsätzlich verursachte zeitweilige Nichtverfügbarkeit von Taso, Ausfall einzelner oder sämtlicher Webseite-Funktionen oder Fehlfunktionen der Webseite. Insbesondere haftet der Betreiber bei leichter Fahrlässigkeit nicht für technische Probleme, die innerhalb des Internets, bei einem Dienstleister von Taso oder sonst wie ausserhalb des direkten Einflussbereichs von Taso oder dem Betreiber von Taso liegen. Taso kann wegen Wartungsarbeiten oder anderen Gründen zeitweise nicht oder nur beschränkt zur Verfügung stehen, ohne dass dem Kunden hieraus Ansprüche gegenüber dem Betreiber von Taso erwachsen.
  3. Der Betreiber haftet insbesondere nicht für Schäden, die einzelne Kunden oder Dritte durch das Verhalten von anderen Kunden oder Dritten im Zusammenhang mit der Nutzung oder dem Missbrauch der Software entstehen.
  4. Der Betreiber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Rechtmässigkeit, Vollständigkeit oder Qualität des Inhalts von Webseiten, die über Links auf den taso.app-Webseiten erreichbar sind und schliesst jegliche Haftung in diesem Zusammenhang aus.

7 Laufzeit und ordentliche Kündigung

  1. Das Vertragsverhältnis beginnt mit der Registrierung und Anmeldung durch den Kunden.
  2. Die Vertragslaufzeit entspricht der zwischen dem Kunden und Taso vereinbarten Laufzeit. Diese entspricht dem im Voraus in Rechnung gestellten Leistungszeitraum.
  3. Monatsabos werden auf unbestimmte Zeit abgeschlossen und können von beiden Parteien unter Einhaltung einer einmonatigen Kündigungsfrist jeweils per Ende Monat gekündigt werden.
  4. Jahresabos werden für die Zeitdauer von einem Jahr abgeschlossen. Sofern der Kunde nicht spätestens 30 Tage vor Ablauf der Jahresfrist kündigt, verlängert sich das Abo jeweils automatisch um ein weiteres Jahr. Die Rechnungsstellung des Jahresabos erfolgt jährlich im Voraus.

8 Freistellung

  1. Wenn ein Kunde oder ein Dritter Ansprüche gegen den Betreiber von Taso geltend macht wegen Verletzung seiner Rechte oder Ansprüche durch einen Kunden, so stellt dieser Kunde den Betreiber von sämtlichen Ansprüchen frei und übernimmt auch die Kosten der Rechtsverteidigung des Betreibers (inkl. Gerichts- und Anwaltskosten).

9 Übertragbarkeit der Vertragsbeziehung

  1. Der Betreiber ist berechtigt, seine Rechte und Pflichten aus der durch die vorliegenden AGB erfassten Vertragsbeziehung ganz oder teilweise auf einen Dritten zu übertragen.
  2. Weder ein aktueller noch ein ehemaliger Kunde ist berechtigt, die Rechte und Pflichten aus der durch die vorliegenden AGB erfassten Vertragsbeziehung ganz oder teilweise auf einen Dritten zu übertragen. Es steht dem Betreiber aber frei, aus freiem Willen und ohne dazu verpflichtet zu sein, einer solcher Übertragung des Vertragsverhältnisses im Vorfeld nach einer schriftlichen Anzeige seitens des Kunden zuzustimmen.

10 Salvatorische Klausel

  1. Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so bleiben die AGB im Übrigen wirksam. Im Falle einer solchen Unwirksamkeit wird die unwirksame Regelung durch die der einzelnen Bestimmung am naheliegendsten gesetzlichen Bestimmung ersetzt.

11 Schriftformerfordernis

  1. Sämtliche Erklärungen, die im Rahmen der mit dem Betreiber abzuschliessenden Vertragsbeziehung (Nutzung von Taso) übermittelt werden, müssen über die Webseite, in Schriftform oder per E-Mail erfolgen. Die postalische Adresse sowie die E-Mail-Adresse des Kunden sind diejenigen, die als aktuelle Kontaktdaten durch den Kunden auf der Webseite angegeben wurden.

12 Anwendbares Recht und Gerichtsstand

  1. Alle im Zusammenhang mit den vorliegenden AGB stehenden Streitigkeiten zwischen dem Betreiber und einem (aktuellen oder ehemaligen) Kunden unterstehen ausschliesslich dem materiellen Recht der Schweiz unter Ausschluss aller internationaler Übereinkommen.
  2. Gerichtsstand ist, vorbehaltlich anderslautender gesetzlicher Bestimmungen, 8000 Zürich, Schweiz.